Ware Mensch

Der Körper als Ersatzteillager

Produziert für MDR / 2016 / Autoren: Hannah Bieneck, Jens Niehuss

Niere zu verkaufen, Achillessehne im Online-Versand oder gleich eine befruchtete Eizelle für die Schwangerschaft? Die Medizintechnik hat sich so rasant entwickelt, dass der menschliche Körper inzwischen das reinste Ersatzteil-Lager ist. Alles wird gebraucht und alles wird angeboten - legal und illegal. Denn die moderne Medizin macht immer mehr möglich. Auch deutsche Ärzte implantieren nahezu im Akkord, um Menschenleben zu retten, um Kranken das Leben zu erleichtern aber auch um bisher Unmögliches möglich zu machen.

Der Bedarf an Implantaten ist riesig und öffnet Tür und Tor für graue und schwarze Märkte. Sogar im Internet werden Körperteile zum Kauf angeboten - wenn nicht in Deutschland, dann in Osteuropa. Die Nähe zu westeuropäischen Kunden lässt den Handel mit menschlichen Ersatzteilen gerade dort boomen. Käufer kommen aus aller Welt, um hier günstig einzukaufen. Auch Kunden aus Deutschland. Kommerzielle Unternehmen haben das Geschäft mit den menschlichen Ersatzteilen erobert. Nicht nur Organe, sondern auch menschliches Gewebe aller Art wird zur Handelsware. Reporterin Hannah Bieneck findet in der Ukraine und in Bulgarien Spuren eines internationalen Organ- und Gewebehandels und erfährt: Die Spender bzw. ihre Angehörigen wissen meist nicht, dass die entnommenen Organe, Sehnen und Knochen weltweit verkauft werden.

Ein Film von

Hannah Bieneck

Kamera

Pascal Bade

Julius Dolard

Gabriel Streif

Schnitt

Thomas Erichsen

Mitarbeit

Laura Zirkel

Produzent

Jens Niehuss

Redaktion

Silke Heinz

© 2017 by tvntv GmbH  |  Designed by Pascal Bade & Sebastian Speidel

Impressum // AGB  // Jobs